Warenkorb 0
Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.
Summe: 0,00

zur Kasse

  • Direkt zu unseren Stihl-Shop
  • Direkt zu unseren Viking-Shop

0221-9543096

Mo. - Fr. 9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Rasenpflege im Herbst

erstellt am 01.10.2018 19:56 Uhr

Rasenpflege im Herbst

Rasenfläche vertikutieren

Es ist zu empfehlen die Rasenfläche am Herbstanfang, wenn der Rasen noch im Wachstum ist, zu vertikutieren. Dadurch werden die vorhandenen Rasenreste und das Moos entfernt, außerdem kann dann Dünger besser aufgenommen werden.

Rasen düngen

Noch bis ca. Mitte Oktober sollte der Rasen gedüngt werden. Dazu sollte ein kaliumreicher, möglichst ein spezieller Herbstdünger verwendet werden. Kalium ist für den Aufbau gesunder Zellwandstrukturen und damit für geringe Krankheits- und Frostanfälligkeit verantwortlich. Der Rasen kommt so besser durch den Winter, wird dichter und erholt sich im Frühjahr besser und schneller.

Laub regelmäßig von der Rasenfläche entfernen

Die Rasenfläche sollte regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich vom Laub befreit werden. Das Laub verhindert die Lichtaufnahme des Rasens und fördert das Mooswachstum. Darüber hinaus können sich unter dem Laub schädliche Pilze und Fäulniss bilden, was den Rasen ebenfalls schwächt.

Neben Laubsaug- und Blasgeräten ist auch ein guter Rasenmäher mit Fangkorb (ggf. Mulch-Kit entfernen) sehr gut dazu geeignet das Laub von der Rasenfläche zu entfernen. Dadurch wird das Laub sogar noch gehäckselt und somit das Volumen reduziert.

Übrigens: auf Beeten können Sie das Laub getrost liegen lassen. Dort schützt das Laub sogar vor Kälte und vor dem Austrocknen.

Letzter Rasenschnitt

Der Rasen sollte nicht zu kurz geschnitten werden (mind. 5cm). Bei zu kurzer Schnitthöhe wird der Rasen unnötig geschwächt und das Wachstum von Unkräutern wird gefördert.